Rheinromantik – Die Arbeiten des Mainzer Malers Caspar Schneider auf Burg Sooneck

11.07.2021

11:30 Uhr

Führung

 

Bis heute prägen die romantischen Rheinlandschaften des Mainzer Malers Caspar Schneider (1753-1839) unsere Vorstellung des Mittelrheintals. Im Zentrum der Führung stehen seine vier sich auf der Burg Sooneck befindlichen Gemälde: Diese zeigen einerseits Ideallandschaften eines traumhaften Arkadiens, andererseits überliefern diese auch topgraphisch genau bestimmbare Ansichten der Mainmündung bei Mainz oder den Blick auf Kastel von der Mainzer Schiffsbrücke aus; bis heute wichtige historische Quellen. Wie damals üblich, füllte Caspar Schneider vor Ort seine Skizzenbücher mit zahlreichen Bleistiftstudien. Daraus komponierte er später in seinem Atelier seine romantischen Landschaften, die uns in eine längst vergangene Zeit entführen.

Anmeldung erforderlich unter bsa.anmeldung(at)gdke.rlp.de
Kosten: regulärer Burgeintritt
Dauer: ca. 45 Minuten

Ort: Burg Sooneck

Zurück zur Übersicht