Führung durch die historischen Räume der Burg und Besichtigung der Sammlung Köth-Wanscheid

Führung zum "Tag des offenen Denkmals" mit Jens Gust

Die Burg Sooneck wurde auf gut erhaltenen mittelalterlichen Mauern im 19. Jahrhundert wiederaufgebaut. Sie sollte als Rückzugsort und Jagdschloss dienen. Leider wurde sie so nie dauerhaft genutzt.

Wie die Einrichtung vielleicht ausgesehen hat, können Sie in einem Rundgang durch die zauberhafte Burg betrachten. Lassen Sie sich bei der Führung außerdem erzählen, was mittelalterliche Steine, „neue“ Mauern und moderne „Zutaten“ der Burg sind. Entdecken Sie mit uns, was auf den ersten Blick nicht sichtbar ist.

In der Sammlung der Freiherrenfamilie Dael von Köth-Wanscheid können Sie wertvolle Gemälde, Grafiken und Möbel aus mehreren Jahrhunderten betrachten.

Treffpunkt: Kasse/Entrée
Uhrzeit: 11.30 und 13.30 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: im Burgeintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter sagenhaft(at)burg-sooneck.com oder 06743 6064