Nibelungenlied: Eine Ausstellung von Genia Chef

5. - 12. Juni 2022

Am Übergang zwischen dem Ende des Römischen Reiches und dem frühen Mittelalter spielt eines der in Deutschland wohl bekanntesten Epen – das Nibelungenlied.

Der heute in Berlin und Spanien lebende Künstler Genia Chef hat sich dieses Epos in über 1000 Federzeichnungen angenommen. Für ihn ist das Nibelungenlied vor allem eine dynamische Geschichte aus Licht und Schatten; aus gegensätzlichen Emotionen wie Liebe, Hass, Gut und Böse. Die graphische Umsetzung mittels Feder und Tusche erinnert zudem an die Mittel, mit denen die Sage selbst vor 800 Jahren niedergeschrieben wurde.

Im Rahmen einer Wanderausstellung sind derzeit ausgewählte Zeichnungen des Künstlers zu sehen. Auf Ihren Stationen entlang des Rheins und der Donau ist die Ausstellung im Frühsommer auch auf der Burg Pfalzgrafenstein zu Gast.

Die Eröffnung findet am 5. Juni 2022 im Rahmen des UNESCO-Welterbetages statt.

Der Besuch der Ausstellung ist ohne Anmeldung innerhalb der Burgöffnungszeiten möglich und im Burgeintritt enthalten.

Laufzeit: 05.06. - 12.06.2022