Unser Tipp für Sie

Bei einem Besuch des Kulturzentrums Festung Ehrenbreitstein sollten Sie folgende Highlights auf keinen Fall verpassen:

Eine der größten Kanonen aus dem 16. Jahrhundert: neun Tonnen schwer und über fünf Meter lang. Nach einer wechselvollen Geschichte kam die Kanone schließlich 1984 im Zuge der deutsch-französischen Aussöhnung als Dauerleihgabe auf die Festung Ehrenbreitstein zurück.

Gleich neben dem Haupteingang zur Festung startet die museale Zeitreise „Stationen der Festungsgeschichte“. Die Geschütze der Festung, der Minengang und die Arrestzelle sind nur einige von vielen spannenden Stationen dieser Erkundungstour.

2.000 Jahre Kulturgeschichte des Weins sowie Genießerfreuden in Form von Verkostungen, lauschigen Sitzecken und einer Wechselausstellung.

Mit dem Aufzug hinab in die Vergangenheit! Eine packende Licht- und Ton-Inszenierung erwartet Sie im Untergrund der Festung.

Genießen Sie den spektakulären Blick auf das Deutsche Eck, den Zusammenfluss von Rhein und Mosel, hinüber zu Eifel und Hunsrück, bis ins Neuwieder Becken.

Wenn Sie einmal hoch hinaus wollen, dann bietet sich der Besuch des Fahnenturms an. Es ist der höchste begehbare Ort in Koblenz und zeigt einen einmaligen Blick über die gesamte Festungsanlage, Koblenz, die Mosel sowie ins UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal.