Tradition Raiffeisen: Wirtschaft Neu Denken

Wechselausstellung

Landesmuseum Koblenz | Haus der Kulturgeschichte
13. Juni 2018 bis 03. November 2019

Entdecken Sie Wirtschaft neu!

Folgen Sie den Spuren Friedrich Wilhelm Raiffeisens (1818-1888) als einem der Begründer der modernen Genossenschaftsidee – seit 2016 Immaterielles Kulturerbe der UNESCO.
Entdecken Sie, wie Raiffeisen in Zeiten gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen die Idee der Genossenschaften miterdacht und umgesetzt hat, wie sich die Genossenschaften seitdem entwickelt und welche globale Ausbreitung sie erlangt haben. Weltweit sind heute rund 1 Milliarde Menschen in Genossenschaften zusammengeschlossen. Täglich haben wir mit ihnen zu tun, etwa beim Einkaufen, in der Bank oder wenn wir uns ein Taxi rufen.
Die Ausstellung regt auch zum Nachdenken über das aktuelle Wirtschaftssystem an und zeigt, dass jeder einzeln oder gemeinschaftlich Wirtschaft verändern kann. Zahlreiche interaktive Stationen fordern zum Mitmachen auf und geben spannende Einblicke und Erkenntnisse, wie das wirtschaftliche Leben durch uns mitgestaltet werden kann.

Eine Ausstellung im Rahmen des Raiffeisen Jahres 2018 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz.

Begleitprogramm

Führung durch die Wechselausstellung

Für: Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene (10–20 Personen oder Schulklassen)
Dauer: ca. 60 Minuten
Preise: Festungseintritt + 40,00 € / Gruppe (Führung)
Anmeldung: erforderlich bei der Museumspädagogik des Landesmuseums Koblenz
Tel.: 0261 6675 1510
E-Mail: museumspaed.lmk(at)gdke.rlp.de

Führung durch die Wechselausstellung für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene

Datum:
Mai bis November: jeweils am 1. Sonntag im Monat
Treffpunkt
: 14 Uhr am Entréegebäude der Festung
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: Festungseintritt, Führung ist kostenfrei

keine Anmeldung erforderlich

In der Repair Werkstatt unserer Raiffeisen-Ausstellung treffen sich Menschen, die Spaß am Basteln haben und ihre defekten Alltagsgegenstände gemeinsam mit unseren Bastlern reparieren. Jeder ist willkommen! Kommt vorbei und bringt alte Klamotten, defekte Fahrräder oder zerbrochene Vasen mit und repariert gemeinsam!

Bitte beachten Sie, dass wir kein Service-Betrieb sind, sondern Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Eine Garantie auf das Gelingen besteht nicht! Die Reparaturen geschehen auf eigene Gefahr. Ein gewisses Maß an Interesse für die Reparatur wird vorausgesetzt.

Datum: 16. Mai 2019, 18-20 Uhr
Reparatur von Fahrrädern
Datum: 27. Juni 2019, 18-20 Uhr
Kleben von Keramik, Porzellan und Kunststoff, Reparieren von Kleidung
Datum: 19. September 2019, 18-20 Uhr
Rechtschreibwerkstatt
Datum: 17. Oktober 2019, 18-20 Uhr
Kleben von Keramik, Porzellan und Kunststoff, Reparieren von Kleidung
Ort:
Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, in der Ausstellung

„Anders wirtschaften"

Einer der bedeutendsten deutschen Wachstumskritiker Niko Paech ist zu Gast im Landesmuseum Koblenz. Niko Paech lebt, was er lehrt. Er besitzt kein Auto, nutzt kein Flugzeug und führt ein Leben ohne Mobiltelefon. Als Professor für Plurale Ökonomie setzt er sich für eine Postwachstumsökonomie ein, also eine Wirtschaft ohne Wachstum. Er ist u.a. Autor des Bestsellers: "Befreiung vom Überfluss: Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie."
Nachhaltigkeit befreit von Überfluss, sagt Volkswirtschaftler Niko Paech. Die gute Nachricht dabei: Das kann uns glücklicher machen. (taz, März 2012).

Dem Vortrag ist ein ISSO Werkstatt-Nachmittag mit parallelen Workshops zum Thema „Anders Wirtschaften – welche Praxisbeispiele gibt es oder sind denkbar?“ vorgeschaltet.

Werkstatttag
Datum: Mo, 17.06.2019; Beginn: 15:00 Uhr,
Ort: Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein/Landesmuseum Koblenz
Anmeldung: info(at)isso.de

Vortrag mit anschließender Diskussion
Datum: Mo, 17.06.2019; Beginn: 19:00 Uhr,
Ort: Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein/Landesmuseum Koblenz
Anmeldung: museumspaed.lmk(at)gdke.rlp.de

Eintritt frei

Eine Kooperationsveranstaltung des Landesmuseums Koblenz mit dem ISSO-Institut der Martin-Görlitz-Stiftung und dem Weltladen Koblenz

Das MeetUp@ISSO ist ein Vernetzungstreffen für GründerInnen, Unternehmen, Organisationen und alle Interessierten. Das Vorstellen verschiedener Initiativen und Projekte, sowie das Kennenlernen und der Austausch stehen hier im Vordergrund.

Bei jedem MeetUp@ISSO gibt es ein bis zwei Impulsvorträge von Startups, GründerInnen oder Initiativen aus unterschiedlichen Bereichen. Im Anschluss bietet die „offene Bühne“ allen Interessierten die Gelegenheit innerhalb von 3 Minuten eine Projektidee, ein Gesuch oder ein konkretes Angebot vorzustellen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Der Eintritt zur Festung entfällt ab 18.00 Uhr.

Die Seilbahn fährt an diesem Abend bis 22.00 Uhr.
Wegen beschränkter Platzmöglichkeiten ist eine Anmeldung unter academy[at]isso.de günstig.

Datum: Do, 29.08.2019, 19:00 Uhr
Ort: Landesmuseum Koblenz, Festung Ehrenbreitstein (die Seilbahn fährt an diesem Abend bis 22 Uhr)

weitere Termine: Do, 13.06.2019 | Do, 24.10. 2019
Ort: ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz

Eintritt frei

Eine Kooperationsveranstaltung des Landesmuseums Koblenz mit dem ISSO-Institut der Martin-Görlitz-Stiftung

Die Bartels Bühne Flammersfeld präsentiert ein Kinderstück rund um das Gedankengut Raiffeisens.
Für Kinder ein zu trockenes Thema? Die Bartelsbühne hat daraus ein spannendes Spiel gemacht – ein Fußballspiel.
Kinder unterschiedlicher Herkunft treffen aufeinander. Daraus kann mancher Konflikt entstehen. Wer trägt die Verantwortung? Wie löst man das Problem? Hier hilft Bens Großvater, indem er einen alten und doch einfachen Gedanken aufgreift – was Einer allein nicht schafft, schaffen wir vereint.
Für Kinder ab fünf Jahren.

Datum: Fr., 27. September 2019, 18:30 - 19:30 Uhr
Ort: Landesmuseum Koblenz, in der Ausstellung
Anmeldung: museumspaed.lmk@gdke.rlp.de

Eintritt frei

Elternzeit: Nimm was Olles, näh was Tolles!
Nachhaltigkeit geht uns alle an. Neu verarbeiten statt wegwerfen! Wir zeigen Euch, wie man Altes wieder cool und wertvoll machen kann, z.B. aus Jeans, Herrenhemden oder schrecklichen Krawatten. Wer möchte, kann gern eigene Kleidungsstücke mitbringen.

Für: Mädchen und Jungen ab 5 Jahren mit ihren Eltern/Großeltern
Termine: 2. Juli 2019, 03. Juli 2019, 30. Juli 2019, 31. Juli 2019
Dauer: 12.00 – 17.00 Uhr
Preise: Festungseintritt

keine Anmeldung erforderlich