Vorschau

Wir mögen's heiß – Kochstellen im Zentrum der Genusskultur

Landesmuseum Koblenz | Haus des Genusses
21. September 2018 bis September 2019

Die Ausstellung im Haus des Genusses thematisiert das Herdfeuer bzw. den Herd als Zentrum der Küche und seine Bedeutung als Treffpunkt der häuslichen Gemeinschaft. Dabei spannt sich der historische Bogen vom Feuer der Eiszeitnomaden bis zur topmodernen Einbauküche ohne sichtbaren Herd. Dazu gehören Herdfeuer und Küchenzubehör der Römerzeit, des Mittelalters und schließlich der Barockzeit, in der die Küche entsteht, wie wir sie heute noch kennen. Anschauungsmaterial und Objekte finden sich in den Burgen und Schlössern der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rehinland-Pfalz.
Die Entwicklung der modernen Küche wird anhand der "Frankfurter Küche" (um 1920) als erster Einbauküche, der "Musterring Küche" (1950er Jahre) und einer aktuellen Einbauküche ohne direkt erkennbare Funktionsbereiche gezeigt. Die Frage "Wer steht am Herd?" mit dem jeweiligen gesellschaftlichen Hintergrund spielt ebenfalls eine Rolle. In diesem Zusammenhang geht es auch um Puppenküchen, Grillstationen, Mikrowellenherde oder Not- und Campingkocher.
Ein umfangreiches Begleitprogramm zu den Ausstellungsthemen wird durch das Festungsjahr 2018 führen.